TUBES IM PAVILLON VENEZIA IM RAHMEN DER 56. INTERNATIONALEN KUNSTAUSSTELLUNG DER BIENNALE VON VENEDIG

Im Rahmen der Internationalen Kunstausstellung der Biennale Venedig wurde Tubes gemeinsam mit 8 weiteren führenden Unternehmen Venetiens ausgewählt, um an der Ausstellung teilzunehmen, die im Pavillon Venezia (Giardini) unter der Leitung von Aldo Cibic der „Kunst des Tuns” (arte del fare) gewidmet ist. 
Der Ausstellungsparcours „Guardando Avanti. L’evoluzione dell’arte del fare. 9 storie dal Veneto: digitale – non solo digitale ” (Ein Blick nach vorne. Die Entwicklung der Kunst des Tuns. 9 Geschichten Venetiens: digital - nicht nur digital) erzählt 9 Geschichten über das gekonnte Schaffen von Nachhaltigkeit.


Dabei geht man von einer gebietsmäßigen Untersuchung über das heutige Venetien aus, oder besser über einen Teil Venetiens, der ganz besonders mit der Zukunft verbunden ist und bei dem Know-how und digitale Ressourcen ein sinnvolles Gleichgewicht in den von den Unternehmen hergestellten Produkten finden. 
Diese Verbindung wird bei Tubes von add-On und Kangeri symbolisiert, zwei Heizkörpern mit ikonischem Design und technologischer Bestimmung, die beide von Satyendra Pakhalé entworfen wurden.
Wie eine riesige Koralle überragt add-On in einer freien Komposition in Rot die weichen, zoomorphen Formen von Kangeri in schwarzer Ausführung und lassen in einer raffinierten und schwebenden Atmosphäre ein Zusammenspiel entstehen, das sowohl von farblichen Kontrasten als auch von harmonischen Assoziationen gekennzeichnet ist.


 „Es ist eine große Anerkennung, dass der Architekt Aldo Cibic, Kurator des Pavillons Venezia, uns ausgewählt hat, um die „Kunst des Tuns” darzustellen und unsere Vision der Beziehung zwischen Kunst, Handwerk, Design und Technologie auszudrücken. Das ist für uns ein außergewöhnliches Ergebnis. Unsere Arbeitsweise, unsere Neigung Herausforderungen zu akzeptieren und auch die kompliziertesten Entwürfe von international bekannten Designern anzunehmen und diese in weltweit berühmte Ikonen zu verwandeln, erfüllt uns mit Stolz. Andererseits ist man es in unserer Gegend gewohnt, vielfältige Problematiken des Alltags aufzugreifen und sie in ein „Projekt” umzuwandeln, das analysiert, untersucht und ins kleinste Detail bewertet wird, damit nichts dem Zufall überlassen ist. Das ist unser „Leitmotiv”, die Lebensphilosophie unseres Unternehmens.”

Cristiano Crosetta – Geschäftsführer Tubes


Virtuelle Tour der 56. Internationalen Kunstausstellung der Biennale von Venedig

Die Ausstellung ist bis 22. November 2015 geöffnet.Nähere Informationen über BIENNALE-INFORMATIONEN